Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Aktuell / Sicherheitstipp Sicheres Vorarlberg

Sicherheitstipp Sicheres Vorarlberg

FAHR bewusst RAD

Fahrradfahren bietet sowohl die Möglichkeit einer kostengünstigen, umweltschonenden als auch einer gesundheitsfördernden Mobilität. Nicht verwunderlich also, dass sich immer mehr Menschen auf diese Weise fortbewegen, sei es mit reiner Muskelkraft oder unterstützt mittels E-Bike. Dementsprechend steigen aber auch die Unfallzahlen stark an. So gab es in den letzten 8 Jahren durchschnittlich 121 Schwerverletzte und 4 Todesopfer pro Jahr allein in Vorarlberg nach Fahrradunfällen im Straßenverkehr zu beklagen. Besonders betroffene Gruppen waren hier SeniorInnen sowie E-Bike-FahrerInnen.

Um das Risiko solcher Unfälle zu senken und die Sicherheit für RadfahrerInnen zu erhöhen, hat Sicheres Vorarlberg hilfreiche Tipps und Empfehlungen zusammengestellt.

Wartung und Pflege: Fahrräder sollten regelmäßig einer Inspektion vom Fachhändler unterzogen werden (vor allem nach der Winterpause). Zusätzlich ist es empfehlenswert, vor jeder Fahrt selbst Beleuchtung, Bremsen und Luftdruck zu kontrollieren.

Ausrüstung: Neben der passenden Kleidung sind besonders Klingel und Licht wichtig, diese sind sogar gesetzlich vorgeschrieben. Zusätzlich zum Scheinwerfer vorne, dem Rücklicht hinten und den diversen Rückstrahlern erhöhst du deine Sichtbarkeit mit einer reflektierenden Weste sowie Reflektorstreifen im unteren Beinbereich.

Helm: Trag bei jeder Fahrt einen passend eingestellten Helm. Fakt ist: Helme können Leben retten.  Zahlreiche Studien belegen, dass ein Helm die Wucht bei einem Aufprall um bis zu zwei Drittel und somit die Gefahr für Kopfverletzungen enorm verringert.

Fahrstil: Fahr aufmerksam, sicher und selbstbewusst defensiv. Lass dich nicht ablenken und bleib konzentriert. Rücksichtnahme auf andere, gerade Kinder, unsichere RadlerInnen und FußgängerInnen ist unumgänglich. Halte genügend Abstand zu stehenden Fahrzeugen sowie zu Gehsteigkanten und geh davon aus, von anderen Verkehrsteilnehmern eventuell nicht gesehen zu werden.

Verkehrsregeln: Für FahrradfahrerInnen gelten dieselben Verkehrsregeln, wie für andere Verkehrsteilnehmer. Fahre auf der richtigen Fahrbahnseite, halte Geschwindigkeits-, Einbahn- oder Fahrverbotsschilder ein und verwende gekennzeichnete Radwege. Beim Abbiegen gehören der Schulterblick und das Handzeichen immer dazu. Wie der Autofahrer musst auch du dich an die Ampelregelung halten.

Fahrtechnik: Nicht nur alle bisher genannten Punkte sorgen für ein sicheres Radvergnügen, auch die Technik selbst trägt einiges dazu bei. Über eine gute Fahrtechnik zu verfügen bedeutet, sein Fahrrad, sein E-Bike voll im Griff zu haben. Dazu gehören: kleine Hindernisse problemlos zu überwinden, sicher stehenbleiben zu können, eine gute Balance halten zu können und bei Nässe und Glätte und anderen unvorhersehbaren Situationen souverän zu reagieren.

Mit all diesen Tipps steht einer gelungenen und sicheren Radsaison nichts mehr im Wege.

Um genauer über das Thema informieren zu können, bietet Sicheres Vorarlberg ein kostenloses Webinar an, in dem speziell auf oben genannte Punkte eingegangen wird.

 

 

 

Infobox:

Webinar: „Vorbereitet in die E-Bike-Saison“

Starte gut vorbereitet in die Fahrradsaison und hole dir dazu interessante Tipps in unserem kostenlosen Webinar.

Wann: 29.März 2021, 18:30 Uhr

Mehr Infos: sicheresvorarlberg.at

 

 

 

Kontakt:
Verena Jochum

verena.jochum@sicheresvorarlberg.at
05572 54343 43